6 Tipps im Umgang mit deinem Ex ruhig und gefasst zu bleiben

Wenn du gerade eine Trennung hinter dir hast und nach einer Möglichkeit suchst, eine neutrale Beziehung zu deinem Ex aufzubauen, gibt es einige Dinge zu beachten. Es ist unnötig „verfeindet“ zu sein, besonders, wenn du ein Kind von deinem Ex-Partner hast.

Zweifellos ist es die beste Entscheidung, wenn ihr beide eine neutrale Beziehung zueinander habt. Und so funktioniert’s:

1. Lerne, Lebewohl zu sagen

Unabhängig davon, wie viele Jahre du ihm gewidmet hast, musst du stark sein und die Trennung durchziehen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Es ist unfair euch beiden gegenüber, den Trennungsprozess schmerzhaft zu gestalten. Keiner von euch beiden wird sein eigenes Leben weiterführen können, wenn ihr nicht versteht wie wichtig es ist, sich vollkommen im Klaren über die Beziehungsverhältnisse zu sein.

2. Bleibe offiziell höflich

Denke einfach mal darüber nach, wie du dich auf der Arbeit benimmst. Dort wirst du vermutlich viele Leute kennenlernen und eventuell auch solche, die dir völlig unsympathisch sind. Was machst du normalerweise in einer derartigen Situation? Richtig. Du bleibst professionell. Übertrage genau das auf die Beziehung zu deinem Ex. Gestalte Unterhaltungen direkt und auf den Punkt.

3. Komm runter

Höflich zu bleiben ist immer eine positive Eigenschaft, die dir beim weiteren Kontakt mit deinem Ex behilflich sein wird. Komm runter, bevor du eine Unterhaltung mit ihm beginnst. Vergiss nicht, deine Sätze kurz zu halten. Halte die Situation unter Kontrolle und lass sie nicht in eine niemals endende Diskussion ausarten. Beobachte, wie du dich dabei fühlst und stelle sicher, dass all deine negativen Gedanken und Emotionen (sofern vorhanden) für ihn unsichtbar sind.

4. Trefft euch in der Öffentlichkeit

Öffentliche Plätze sind deutlich besser geeignet als das eigene Zuhause, wenn es darum geht, etwas mit dem Ex zu besprechen. Die Erklärung ist ganz einfach. Wir benehmen uns anders, wenn andere Menschen um uns herum sind. Wir wollen in fremden Augen nicht dumm aussehen und benehmen und zivilisierter.

5. Höre auf zu streiten

Wenn dein Ex eine aggressive Persönlichkeit hat oder einfach jemand ist, der sich gern streitet und fetzt, dann ist der einzige Weg um aus dieser Hölle zu entkommen, der Sache aus dem Weg zu gehen und ihn mit seinen Problemen allein zu lassen. Respektiere dich selbst und erniedrige dich nicht, indem du deine wertvolle Zeit für jemanden hergibst, der nicht länger ein Teil deines Lebens ist. Es mag zu Beginn schwierig sein, doch sobald du merkst, dass du es für dich selbst tust, wirst du schnell lernen zu verschwinden, bevor es zu spät ist. Deine Aufgabe ist es, deinen Ex loszuwerden, um ein glücklicheres Leben zu führen. Lass ihn nicht deine Pläne durchkreuzen.

6. Finde einen Streitschlichter

Wenn du Freunde und Familie außen vor lassen willst, gibt es eine gute Alternative. Du kannst jederzeit über einen Anwalt mit deinem Ex kommunizieren. Das bringt auch Nachteile mit sich. Erstens wird es immer Geld kosten. Zweitens wirst du mehr Zeit für all das aufwenden müssen. Der einzige Pluspunkt ist der, dass du nie wieder mit deinem Ex persönlich sprechen musst.

Die oben genannten Tipps werden dir dabei helfen, unangenehme Situationen zu vermeiden, wenn du mit deinem Ex zutun hast. Bist du geschieden, getrennt oder hast gerade mit einem Freund Schluss gemacht? Lass uns wissen, ob du Tipps hast, die anderen helfen können, um Frieden mit ihrem Ex zu schließen.