10 Anzeichen das Du einem Bad Boy verfallen bist

Es gibt sie an jeder Ecke und wie Sand am Meer, die Männer, die so unwiderstehlich sind, aber leider alles anderes als geeignet für eine ernsthafte Beziehung sind. Diese bösen Jungs eignen sich bestens, um ein wenig Spaß zu haben und mal Dampf abzulassen, aber für eine gemeinsame Zukunft sind sie zwecklos. Leider ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar, ob man hier den Jackpot geknackt hat, oder man auf dem besten Weg zu einem schlimmen Herzschmerz ist.

Hier sind 10 Zeichen, die ganz klar sagen: Lauf, solange es noch nicht zu spät ist, denn hier ist ein Bad Boy am Werk!

Bad-Boy verfallen

1. Er ist nur halb bei der Sache.

Er ruft nicht an, wenn er sagt, er wird, er sagt feste Verabredungen regelmäßig ab und er hat ständig irgendwelche fadenscheinigen Ausreden parat? Hier ist Vorsicht geboten. Vor allem dann, wenn er bei einer Konfrontation kein Interesse daran zeigt, sich zu entschuldigen, oder gar so tut, als sei man grundlos aufgeregt.

2. Er passt in die Kategorie „einsamer Wolf“.

Es gibt keine Freunde, die unerwartet an seiner Haustür klingeln, es gibt keine Firmenveranstaltungen, auf die man geladen wird und von der Familie ist schon mal gar keine Spur zu sehen? Darüber hinaus werden weder Freunde noch Familie jemals wirklich erwähnt, und wenn es mal in die Richtung geht, wird das Thema schnell gewechselt.

3. Er ist alles andere als ein offenes Buch.

Den einen Tag ist er voll und ganz da, den anderen Tag bemüht er sich nicht einmal das Telefon abzuheben. Sein Verhalten ist nicht berechenbar und er wechselt von wild und leidenschaftlich zu ignorant und abweisend. Häufig ist dies ein klares Anzeichen dafür, dass er nur dann Interesse zeigt, wenn es ihm grade in den Kragen passt.

4. Er scheint andere Frauen in seinem Leben zu haben.

Dies kann häufig nur eine Vermutung oder gar ein ungutes Gefühl sein, aber irgendetwas sagt einfach: Es ist mehr als nur eine Frau im Spiel. Selbst, wenn man gemeinsam unterwegs ist, ist der Hauptfokus nicht zu 100 % bei der Freundin. Ein kleiner Blick zur Seite, eine zu aufdringliche Geste zur Bedienung und eine viel zu rege Unterhaltung mit der Dame am Nebentisch gehören bei ihm oft zum Alltag.

5. Seine Vergangenheit ist die perfekte Entschuldigung.

Geschichten über seine furchtbare Kindheit, den gescheiterten Beziehungen und das Gefühl, von allen missverstanden zu werden, sind ein klares Anzeichen für einen Ausfluchtweg. Ob die traurigen Anekdoten stimmen oder nicht, spielt dabei keine Rolle, sie können in jedem Fall als tolle Entschuldigung für nahezu alles herangezogen werden. Dabei muss der Bad Boy sich nicht einmal selber entschuldigen. Wenn er erst mal das Bild des armen, missverstandenen kleinen Jungen gemalt hat, kommt er mit fast allem davon, denn er entschuldigt sein Verhalten durch die schlimmen Dinge, die ihm wiederfahren sind.

6. Er ist lieber planlos.

Pläne schmieden ist nicht unbedingt sein Ding? Er mag Überraschungen und kommt und geht, wann er will? Dann ist die Chance sehr groß, dass er sich seine Zeiteinteilung gern offen hält, für den Fall etwas oder jemand anderes hat seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wenn feste Verabredungen oder gar Pläne für einen gemeinsamen Wochenendausflug ein absolutes Tabu-Thema sind, dann ist Vorsicht geboten.

7. Er bevorzugt das informelle Date auf der Couch.

Von Anfang an spielt sich die Beziehung zumeist auf der Couch und im Schlafzimmer ab? Jeder Vorschlag sich zum Essen zu verabreden, ins Kino zu gehen oder anderer Aktivitäten außerhalb der heimischen Wände zu tätigen, wird schon fast rigoros abgelehnt? Die Motivation dahinter ist fast schon zu offensichtlich. Auf der Couch rumhängen kostet kein Geld, man muss auch nicht viel Zeit investieren, um irgendwo hinzufahren. Wenn man zu Besuch ist, kann man schnell wieder gehen und außerdem ist dies einfach der beste Ort, um gleich zur Sache zu kommen. Restaurants, mit Freunden treffen und womöglich auch noch ein Gespräch in einer Bar sind zu viel Aufwand, wenn man eh nur auf das eine aus ist.

8. Er sieht sich selbst nicht an einem Punkt, an dem er Zeit für eine Beziehung hat.

Die Aussage allein sollte eigentlich ziemlich deutlich machen, dass hier wirklich kein Interesse daran besteht, eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Aber ganz in alter Bad Boy Manier, er verschwindet trotzdem nicht. Er gibt 100 gute Gründe dafür, warum er auf keinen Fall der richtige Partner ist. Besonders schön ist natürlich immer die Aussage: Ich bin nicht gut genug für dich, du verdienst etwas Besseres. Irritierenderweise hält das den guten Mann leider nicht davon ab, ständig auf der Matte zu stehen, um auf der Couch rumzuhängen. In einem solchen Fall gibt es eine ganz klare Regel. Wenn er sagt, er ist nicht der richtige Mann für eine Beziehung, sollte man die Beine in die Hand nehmen und so schnell rennen, wie es geht.

9. Er ist egoistisch und scheint nicht wirklich interessiert.

Egal, worum es geht, es geht immer zuerst um ihn. Es gibt für ihn keinen Grund Rücksicht zu nehmen oder einfach nur mal etwas Nette zu tun. Selbst wenn er offensichtlich eine verletzende Handlung vollzogen hat, sieht er keinen Grund sich zu entschuldigen. Schlimmer sogar wird er darauf angesprochen, ist er völlig ignorant und schiebt die Schuld geschickt von sich. Er ist emotional nicht involviert, und wenn es sich nicht um ihn dreht, zeigt er kein Interesse. Dies ist ein Zeichen, das man häufig recht früh in einer Beziehung erkennen kann. Denn wer wirklich frisch verliebt ist, für den ist der Partner das ein und alles.

10. Er kennt alle guten Schlafzimmer Tricks.

Der Sex ist einfach unglaublich gut. Das allein ist natürlich kein Warnsignal, aber in Kombination mit den bisher genannten Punkten, ist es eine große, rote Flagge. Oft ist diese Gabe der Grund dafür, dass man überhaupt bei ihm gelandet ist. Und häufig teilen grade die bösen Jungs ihre Gabe sehr gern mit der gesamten Frauenwelt.